JC ´93 Bielefeld Kämpfer holen Meistertitel

v.l.: Leonard Moritz, Rüdiger Kober, Valerie Prill, Maria Schröder, Florian Beitans, Torben Brandes, Mario Rasche und Jan Niklas Woischneck

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Männer und Frauen 2016 in Herford demonstrierte der JC ´93 Bielefeld seine Stärke in der Region. Gekämpft wurde bei 43 Teilnehmern auf nur einer Matte. Daher dauerte die Veranstaltung recht lange und einzelne Kämpfer mussten leider Stunden auf ihren ersten Kampf warten. Dieses Turnier diente zudem der Qualifikation zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft  in Bochum am kommenden Wochenende.

Gleich am Anfang des Turniers trafen in der Gewichtsklasse -81 kg mit 9 Teilnehmern die Favoriten und Trainingspartner Mario Rasche und Leonard Moritz aufeinander. Aus unzähligen gemeinsamen Trainingseinheiten kannte jeder die Stärken des Anderen. So entschied am Ende knapp Mario Rasche den Kampf der Vereinskollegen für sich. Beide gewannen ihre weiteren Vergleiche deutlich. Somit gewann M. Rasche den Titel und L. Moritz den 3. Platz.

Ebenso erfolgreich war Florian Beitans. Der Bielefelder Student aus Minden und Kämpfer der Verbands- und Landesligamannschaft des JC ´93 wurde nach 4 Siegen in 4 Kämpfen, 4 x vorzeitig, Bezirksmeister in der Klasse -73 kg.

In der Gewichtsklasse -90 kg ging Rüdiger Kober an den Start. Der JC ´93 Kämpfer, der auch schon in dieser Saison erfolgreich in der Verbandsligamannschaft gekämpft hatte, verlor seinen ersten Kampf gegen einen starken Gegner mit Ippon. Gewann jedoch seine weiteren 3 Kämpfe mit Uchi Mata und O Ouchi Gari und wurde verdient Zweiter.

Mit Valerie Prill und Torben Brandes starten zwei JCler in der Klasse -66 kg. V. Prill verlor 2 Begegnungen, gewann aber den direkten Vergleich gegen T. Brandes und wurde am Ende Vierter. Für T. Brandes verlief der Wettkampftag ein wenig glücklos. Er verlor seine beiden Kämpfe und so blieb ihm nur der 5. Platz. Sieger wurde Marvin Büscher. Der Judoka aus Brackwede ist ebenfalls Teil der Mannschaft vom JC ´93

Zwischendurch kamen auch die Frauen zu ihren Einsätzen. In diesem Jahr war leider nur Maria Schröder für den JC ´93 gemeldet. Sie ging sehr engagiert in ihren ersten Kampf. Somit war es auch nicht überraschend, dass sie nach einem Wurf und direktem Übergang in den Bodenkampf, ihre Gegnerin mit einem Haltegriff (Kesa Gatame) vorzeitig besiegte. Leider verlor sie ihre zweite Begegnung, gewann aber den 2. Platz und die Qualifikation zur Westdeutschen.

Mit Jan Niklas Woischneck war der jüngste Teilnehmer im Starterfeld auf der Matte. Im Februar noch 7er in der Gewichtsklasse -55 kg bei der Deutschen Meisterschaft der U18, jetzt sein erstes Turnier bei den Männern in der Klasse -60 kg. Auch hier agierte der JC ´93 Kämpfer taktisch und technisch sehr geschickt. Er besiegte seine beiden Kontrahenten und gewann seinen ersten Titel bei den Männern.

Bis auf Torben Brandes qualifizierten sich alle für die Westdeutsche. Hinzu kommt noch der vornominierte JC ´93 Kämpfer Martin Garic in der Klasse -100 kg.